Valentinstag Geschenke 2017

Kochen am Valentinstag

Was wäre der Valentinstag ohne ein romantisches Dinner? Wie ein Winter ohne Schnee. Viele Paare fragen sich nun, was ist das typische Valentinstag Dinner eigentlich? Gibt es da etwas Spezielles oder dürfte man alles auftischen, was einem gerade so einfällt?

valentinstag-dinner-menu (4)

Tipps für die Vorspeise

Wer es edel mag, serviert nicht nur eine Hauptspeise, sondern auch eine Vorspeise Dazu eignen sich folgende Varianten:

  • Ein leckerer Salat
  • Suppen
  • Baguette mit Butter

valentinstag-nachspeise (1)

An diesem Tag darf es ruhig eine richtige Suppe sein. Aus der Dose wäre ein wenig unromantisch und warum nicht einmal selbst kochen? Es ist schließlich nichts schwer, eine Suppe zu kreieren. Wer nicht stundenlang Gemüse kochen möchte, wählt eine Cremesuppe und die Sache hat sich bereits. Lecker ist zum Beispiel eine Kürbiscreme Suppe. Die ist leicht hergestellt und sättigt sehr.

Die Hauptspeise: Kreativ muss es nicht sein

Viele hätten jetzt wohl ein Deluxe Valentinsmenü erwartet. Nun ja, der Valentinstag ist jetzt nicht gerade ein Tag, wo Truthahn am Plan steht. Warum sollte das Menü einfach gehalten sein? Weil es der Tag der Liebenden ist. Niemand wird gezwungen, stundenlang in der Küche zu stehen und irgendwelche Menüs zu zaubern. Dazu ist der Valentinstag viel zu schade. Bleibt bei einfachen Gerichten, die sich schnell herrichten lassen und sorgt dafür, dass ihr bald zur Nachspeise kommt. Sonst seid ihr so erschöpft vom Essen, dass ihr gleich im Bett landet und bis am nächsten Morgen durchschlaft.

valentinstag-dinner-menu (1)

Vorschläge für die Hauptspeise

  • Spagetti Bolognese (Italienische Romantik)
  • Pizza
  • Eine leckere Lasagne
  • Asiatisches Nudelgericht
  • Reis mit Gemüse
  • Tofu-Hühnchen mit Gemüse
  • Saftfleisch mit Bandnudeln
  • Gemüsepfanne only
  • Garnelenpfanne mit Erdnüssen

valentinstag-dinner-menu (2)

Das waren nur wenige Beispiele von vielen. Generell kann ein Paar kochen was es möchte, Hauptsache es schmeckt beiden. Je komplizierter das Gericht, desto mehr wird empfohlen, direkt in das Lokal zu fahren oder zu bestellen. Zum Beispiel bei Asiatischer Küche. Kaum einer bringt den Reis so zusammen, wie der Chinese um die Ecke. Probieren geht über studieren und im Notfall kann man ja immer noch anrufen und sich aus der Not retten lassen.

Was darf es zur Nachspeise sein?

Auch hier darf jeder Essen, was er möchte. Da es aber der Tag der Liebe ist, sollten die Speisen doch rötlich sein. Daher, viel Erdbeersauce, Erdbeeren, Erdbeereis und ähnliches. Ausgenommen der Partner ist allergisch auf Erdbeeren, dann verzichte man auf dieses Obst. Falls es geht, gibt es schließlich auch noch Himbeeren und andere rote Früchte, die herrlich dazu passen. Mit und aus Erdbeeren lassen sich viele Dinge kreieren. Vorschläge gefälligst?

Nachspeisen Beispiele:

  • Erdbeertorte
  • Eismischung
  • Erdbeerpfannkuchen
  • Erdbeercocktail
  • Erdbeeren mit Sahne
  • Gebackene Erdbeeren
  • Erdbeeren mit Schokoüberzug
  • Erdbeere Cupcakes
  • Erdbeere Muffins

valentinstag-nachspeise (3)

Mit Erdbeeren gibt es scheinbar genug Möglichkeiten. Wollt ihr beide keine Erdbeeren, findet ihr garantiert eine Alternative, die genauso gut schmeckt. In der heutigen Zeit gibt es so viele Nachspeisen, dass sich kaum noch jemand entscheiden kann. Naschkatzen können sich auf jeden Fall verwöhnen lassen, an diesem Tag und die Sahne, lässt sich auch noch fremdendzwecken. Was will man mehr?

valentinstag-nachspeise (2)

Valentinstag Frühstück Deluxe

Da der Valentinstag 2015 an einem Wochenende stattfindet, können sich die meisten Paare wunderbar verwöhnen und das, bereits beim Frühstück. Der Mann oder die Frau steht früh auf und bereitet das leckere Mahl vor. Was darf es zum Frühstück alles sein? Zwischenfrage? Wem ist jetzt als erstes die Erdbeerkonfitüre eingefallen? Natürlich darf die nicht fehlen. Ebenso tut es ein leckeres Baguette, Butter, Nutella, Kaffee und frische Eier. Wer einen Toaster hat, toastet einige Scheiben oder man wirft das Waffeleisen an. Spiegeleier lassen sich mit einer besonderen Form, in Herzen verwandeln, das gilt im Übrigen auch für Eier und Pfannkuchen. Mittlerweile gibt es viel Küchenzubehör, welches sich für die Liebe verwenden lässt. Auf jeden Fall sollte das Frühstück ans Bett gebracht werden, sonst ist es kein richtiges Valentinsmenü. Zwar ist einer dafür zuständig, aber frühstücken dürfen im Endeffekt beide. Tipp: Einer macht es am Samstag und der andere am Sonntag. Nach einer wilden Nacht in der Disco, ist der zu beglückwünschen, der den Valentinstag einläutet, der andere ist für das Katerfrühstück zuständig.

fruehstueck-valentinstag (2)

No Go‘s beim Candle Light Dinner

Erlaubt ist was gefällt, nur ein paar Dinge sollten Paare dennoch beachten, wenn diese ein Valentinstag Menü kreieren. Knoblauch beispielsweise, bleibt besser aus dem Spiel. Die Sache mit diesem Knoblauch kennt fast jeder. Der Abend ist zu Ende, wenn er aufgetischt wird. Das ist aber nicht das Einzige. Es gibt viele Lebensmittel, die einfach stinken und die Stimmung verderben. Das kommt natürlich immer auf die Kultur und auf die eigene Nase darauf an. Generell sei gesagt, wählt am besten nur solche Speisen, die weder stark riechen, noch Brechreiz auslösen. Ungereinigte Kutteln zum Beispiel, müssen es nicht unbedingt sein. Wer sich trotz speziellem Essen riechen kann, darf essen was er möchte. Alle anderen, gehen ein wenig vorsichtig mit dem Thema um. Vor allem dann, wenn man sich noch nicht so gut kennt. Wer nicht weiß, ob der Partner indisches Essen oder ähnliches verträgt, tischt es nicht auf. Das kann leider auch böse enden. Vorab sollte feststehen ob irgendeine Nahrungsmittelintoleranz aktuell ist. Auch diese müssen beachtet werden. Sonst bekommt einer, überhaupt nichts zum Essen.

Foto: Bitte ohne Knoblauch!

no-go-valentinstag

 

Fazit: Tischt auf was euch gefällt, schmeckt und ihr riechen könnt. Es ist immerhin NUR der Valentinstag und nicht irgendein offizieller Anlass, wo alles stimmen muss. Beim gemeinsamen Kochen, darf man sich an diesem Tag ruhig mit Essen bewerfen und ein wenig unanständig sein. Hauptsache, die ganze Sache wird nicht zu ernst genommen. Wichtig ist, dass sich beide wohlfühlen und wirklich die Liebe genießen, so wie es sein soll. Am Valentinstag geht es schließlich nicht darum, dass man perfekt ist, sondern dass man es genießt, mit dem Menschen zusammen zu sein, den man sein Herz schenkte. Alles nicht so kompliziert wie es aussieht. Locker bleiben und den Abend genießen heißt die Devise.