Valentinstag Geschenke 2017

Candle Light Dinner zum Valentinstag

Wer den Valentinstag wahrhaftig zelebriert, sollte eines auf keinen Fall auslassen: entweder selbst zu kochen oder ein Candle Light Dinner buchen. Was gibt es romantischeres als gemeinsam bei Kerzenlicht zu speisen? Die Frage der Fragen kommt jährlich auf und es gibt kaum eine zufriedenstellende Antwort. Selbst kochen oder essen gehen? Im Endeffekt kommt es darauf an, ob jemand von diesem Pärchen gut kochen kann oder sich lieber verwöhnen lässt. Ist es sonst die Frau, die immer kocht, darf es an diesem Tag ruhig einmal der Mann sein. Das kann sich generell jedes Paar alleine ausmachen, was es möchte oder nicht. Dennoch gibt es Vor- und Nachteile, die nicht zu unterschätzen sind.

candlelight-dinner (2)

Vorteile, die für ein Candle Light Dinner zuhause sprechen

  • Es ist ziemlich günstig
  • Beide können kochen
  • Beide dürfen Alkohol trinken, weil niemand Auto fahren muss
  • Die Menüauswahl ist unbegrenzt
  • Vom Ess- ins Schlafzimmer sind es nur wenige Meter
  • Die Wohnung lässt sich romantisch dekorieren

Nachteile:

  • Wer kümmert sich um den Abwasch?
  • Kochen führt häufig zu Streit
  • Es ist weniger Romantisch, wenn beide am Herd stehen
  • Das Paar wird nicht bedient und muss sich um alles selbst kümmern

Wie man sieht, es gibt Vor- und Nachteile die für ein Essen zu Hause sprechen. Nur manchmal ist es gar nicht möglich, in den eigenen vier Wänden richtig abzuschalten. Zum Beispiel, wenn das Paar bei den Eltern wohnt, in einer WG oder wenn Kinder anwesend sind. Vor allem Verheiratete möchten einen Abend für sich haben und das ist mit Kids kaum möglich. Hier ist ein Candle Light Dinner im Restaurant eine gelungene Abwechslung.

candlelight-dinner (3)

Vorteile für ein Candle Light Dinner im Restaurant:

  • Ruhe vor den Kindern
  • Kochen ist nicht notwendig
  • Niemand muss den Abwasch machen
  • Es gibt viel Auswahl
  • Romantische Umgebung

Nachteile:

  • Wer kein tolles Restaurant in der Nähe hat, muss weit fahren
  • Eine Vorab Reservierung in Top Lokalen
  • Einer darf kaum Alkohol trinken
  • Gute Restaurants sind teuer

Nun muss jeder für sich entscheiden, ob er Alkohol trinken will oder nicht. Gerade an solch einem Tag, stoßen Paare gerne mit Wein an. Tipp: Im Restaurant essen und erst zuhause, die Weinfalsche köpfen. Somit muss niemand auf seinen Alkohol verzichten und im Lokal wird nur gegessen.

Vorab reservieren ist wichtig

Am Valentinstag ist quasi die Hölle los in so manchen Restaurants. Je romantischer und teurer die Bude, desto wahrscheinlicher ist es, dass es keinen Platz mehr gibt. Kaum zu glauben, woher die ganze Paare plötzlich her kommen, wenn es heißt, der Valentinstag tagt. Wer einen guten und sicheren Tisch haben möchte, bucht einige Wochen vorher. Das mag natürlich schwierig sein, für jene Menschen, die ihren Partner wöchentlich wechseln. Natürlich gibt es manche Lokale dir trotzdem noch einen Platz frei haben. Spezielle Menüs werden wohl oder übel ausgebucht sein. Viele gute Restaurants bieten an diesem Tag mehrere Dinner Variationen an. Einige schmücken die Räume mit Herzen und stellen viele Kerzen auf. Es wird sozusagen für romantische Stimmung gesorgt. Was im Endeffekt nicht verkehrt ist, wenn man darauf steht. Ein Herr, der seine Dame zum Essen ausführen möchte, kümmert sich selbstverständlich um die Reservierung. Tut er dies einige Tage oder Wochen vorher, wird sich die Frau natürlich geschmeichelt fühlen. Weil der Mann wirklich daran dachte und nicht im letzten Moment einen Tisch reservierte.

valentinstag-restaurant

Die optimale Preisklasse finden

An so einem Tag möchte man gerne über die Stränge schlagen. Trotzdem sollte das Essen im Budget liegen. Schließlich bleibt es nicht nur bei einem Abendessen, sondern es gibt Nachspeise, Getränke und Alkohol. An Tagen wie diesen, darf niemand seiner Gattin einen Wunsch abschlagen. Deswegen sollten Paare eher ein Lokal wählen, dass ihren Einkommen entspricht. Es muss nicht das Ritz Hotel sein. Es gibt günstigere Restaurants und Hotel Bars, die ebenso gut aussehen und einen Bruchteil von den Luxuspalaces kosten.

Wer das Beste vom Besten möchte, checkt tatsächlich in ein 5-Sterne-Hotel ein. Warum nicht gleich einen kompletten Tag dort verbringen? Meistens haben diese Hotels einen SPA Bereich, ein nettes Restaurant wie auch eine Bar. Nachts geht es direkt ins Zimmer und dort geht die Party weiter. Deswegen lässt sich das Candle Light Dinner wunderbar mit einer Hotelübernachtung verbinden. Hier können beide sogar Alkohol trinken, weil niemand mehr mit dem Auto fahren muss. Hauptsache der Weg ins Zimmer wird gefunden. Sollte aber kein Problem sein. Falls doch, gibt es Personal, das einen begleitet. Wer sich wirklich gehen lassen möchte, Spaß machen oder romantische Stunden, ist in einem Hotel bestens aufgehoben. Gibt es Kinder, werden diese von Oma oder Opa betreut und die schon hat sich alles erledigt.

Eine leichte Kost zu Hause kochen

Wer zu Hause kocht, kann natürlich ein Dinner Deluxe auftischen. Ob sich der Aufwand lohnt, ist eine andere Sache. Mehr Spaß macht der Tag, wenn es etwas leichtes Einfaches zum Essen gibt. Niemand muss eine Ente Orange braten oder ähnliches. Schließlich ist zu bedenken, dass kochen viel Zeit beansprucht und auch Energie. Der Valentinstag sollte Romantisch sein und nicht mit stressigen Momenten verbunden. Wer nach dem Essen erschöpft auf der Couch einschläft, hat nicht viel vom Tag und das wäre natürlich schade. Es dürfen normale Spagetti sein, mit einer leckeren Sauce, oder zum Beispiel vegetarische Gerichte. Als Nachspeise eine Torte mit Herzen oder ein leckeres Eis mit Erdbeersauce. Hauptsache es erinnert ein wenig an den Tag der Liebe. Wer weder das Haus verlassen, noch kochen möchte, hat eine weitere Möglichkeit. Heut zu Tage gibt es jede Menge Lieferservice Anbieter. Ob Asiatisch, Hausmannkost oder Italienisch. Alles ist möglich. Einfach per Telefon bestellen und danach gleich essen. Das erspart jede Menge Zeit und trotzdem wird zuhause gegessen. Möglichkeiten gibt es genug, um ein erfolgreiches Candle Light Dinner über die Bühne zu bringen. Ein wenig Kreativität gehört dazu, aber wer etwas aus Liebe macht, zieht die Ideen automatisch an. Ob die Frau oder der Mann, jeder kann etwas beitragen. Schließlich ist der Tag für alle da und nicht nur für den weiblichen Part. Verwöhnen sollten sich beide gegenseitig. Deswegen gilt zum Beispiel. Kocht der eine, wäscht der andere ab. Geteiltes Leid ist halbes Leid und am Ende bleibt mehr Zeit.